Blue Flower

Für und mit dem Hund zusammen ...

... wollen wir unserem Hobby nachgehen und unsere Freizeit verbringen. Wir, das ist eine Gruppe von Hundebegeisterten - um das Wort Hunde"narren" nicht benutzen zu müssen - mit großen Hunden wie Landseern, Neufundländern und Berner Sennenhunden. Die Frage, welche uns zusammengeführt hatte, war:

 

"Wie sich mit einen Hund beschäftigen, für den es in unserer Gesellschaft eigentlich keine sinnvollen und artgerechten Aufgaben mehr gibt?
Was mit großen und schweren Hunden tun, die nur bedingt dazu geeignet sind, ihre Körpermasse über Hürden und Steilwände zu wuchten, sich durch enge Slalomstangen zu schlängeln, und die auch zur Schutzhundeausbildung oder die Jagd nicht prädestiniert sind?"

 

Eine Möglichkeit - wir erheben jedoch keineswegs den Anspruch, die einzig wahre Beschäftigungsmöglichkeit für unsere Hunde gefunden zu haben - bietet sich bei einem Blick zurück auf das, wofür diese Hunde früher eingesetzt wurden: Als Arbeitshunde, als Zughunde. Noch bis weit in das 20.Jahrhundert hinein haben viele dieser Hunde als Zughunde ihre Menschen durch das Ziehen von Lasten unterstützt, wie auch das nebenstehende Bild zeigt, welches zwischen 1900-1905 aufgenommen wurde und auf einer französischen Postkarte erschien.
Erste Erfahrungen mit dem Zughundetraining sammelten wir im November 2005 während eines Einführungsworkshops, den ein Schlittenhundsportler für uns hielt. Auch wenn der Schlittenhundsport sicherlich eine andere Zielsetzung verfolgt, so wurden in diesem Workshop doch die Grundlagen vermittelt, die wir benötigten, um mit unseren Hunden ein eigenes Zughundetraining aufbauen zu können. Auch haben wir von diesem Workshop so viel Motivation mitgenommen, dass wir uns seitdem regelmäßig als Gruppe zu gemeinsamen Trainings trafen und schließlich im August 2008 die Zughundegruppe Rhein-Main-Lahn e.V. gründeten.

Wichtig für alles was wir mit unseren Hunden unternehmen ist, dass immer das Wohl der Hunde und die Freude an der gemeinsamen Beschäftigung im Vordergrund steht. Für "schneller, höher, weiter" ist bei uns kein Platz, sondern unser Ehrgeiz liegt höchstens darin, wie wir zusammen mit unseren Hunden noch mehr gemeinsam unternehmen und erleben können.